Steckbrief # 16 – Olze

Name

Olze

Seit wann weißt Du, dass Du AVWS hast?

Seit ca 1. Jahr bin ich recht sicher eine AVWS zu haben. Über mein Studium und eine Bekannte, bei der AVWS eindeutig diagnostiziert wurde, habe ich Hinweise darauf bekommen und daraus selbt versucht zu reflektieren, nachgelesen und recherchiert. Eine eindeutige Diagnose habe ich nicht und bin auch nicht zum Arzt gegangen, da ich der Meinung bin, dass es nicht allzuviel bringen würde, außer eine medizinische Bestätigung. Verschwinden wird es eh nicht.
Im Zusammenhang damit könnten auch die mehrfachen Mittelohr-OPs im Kindesalter stehen. Vielleicht ist es dabei auch zu einer Verletzungs der Hörorgane gekommen.

In welchen Situationen bemerkst Du Deine AVWS?

  • Große Lautstärke, viele Menschen, viel Gerede, viele Außengeräusche: (Bars, Cafés, volle Straßen, Bahn/Tram/Busfahrten)
  • In der Uni: Wenn nur auditiver Input über einen längeren Zeitraum kommt, fällt es mir extrem schwer zu folgen, sodass ich sehr schnell abschweife oder den Inhalt des Gesagten garnicht fassen kann.
  • Ruft mich jemand der in einem benachbarten Raum oder in kleineren Entfernungen steht, kann ich die Person selten verstehen, bzw. reagiere nicht.
  • In Gesprächen mit anderen, besonders wenn Nebengeräusche auftreten ( Musik, anderes Gerede am Nebentisch) ist es sehr anstrengend mich auf das Gesagte zu konzentrieren bzw. es zu verstehen. Bsp: in einer Bar sitze ich mit Freunden am Tisch und kann mein Gegenüber nicht verstehen, oder das nur unter großer Anstrengung. Das führt meistens dazu dass ich mich dem Gespräch entziehen muss, was von anderen oftmals als Desinteresse am Gespräch gewertet wird.
  • Verschiedene Laute Geräusche aus verschiedenen Richtungen stressen mich sehr und verhindern, dass ich mich auf ein Geräusch, oder eine Person konzentrieren kann.
  • Beim Lernen oder Lesen, führen Umgebungsgeräusche dazu dass ich die gelesene Seite wieder von vorne beginnen muss, und mich nicht mehr an den gelesenen Inhalt erinnere. Es fällt mir sehr schwer die Auferksamkeit und Konzentration aufrecht zu erhalten und ich lasse mich sehr schnell ablenken.Räume die sehr „hallig“ sind sind unangenehm für mich und es ist sehr schwer Gesprochenes zu verstehen.
  • Räume die sehr „hallig“ sind sind unangenehm für mich und es ist sehr schwer Gesprochenes zu verstehen.

Was hilft Dir in AVWS-Situationen?

  • Im Straßenverkehr / bahn / bus / Tram sowie beim Lernen oder durchqueren von lauten Umgebungen (Straßen / innenstadt etc.) trage ich Kopfhörer mit einer Funktion die die Umgebungsgeräusche filtert bzw. dämmt. Das hilft enorm
  • Bei Gesprächen in lauten Umgebungen halte ich eine Hand an mein Ohr um mein Gegenüber etwas besser zu verstehen. Nutze dabei auch immer nur ein Ohr um irgendwie einen Fokus zu bekommen
  • In Bibliotheken trage ich immer Kopfhörer oder Ohrstöpsel
  • In Vorlesungen setze ich mich meist weit nahc vorne um möglichst nah am Referenten zu sein. So kann ich etwas länger folgen und die Geräuschquelle ist näher.
  • Mir hilft Musik machen sehr. Dort kann ich selbst entscheiden wann welcher Ton / Klang woher kommt und weiß genau wie er entsteht. Das ist sehr entspannend. Auch hier übe ich gern mit Kopfhörern
0
0
Den Inhalt teilen?
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •